Menu

user_mobilelogo

Samuel Hahnemann bezeichnete die Lebenskraft (auch Dynamis genannt) als eine geistartige Kraft, die im Körper und Geist anwesend ist und dem Menschen zum Zwecke seines Daseins dient. Befindet sich die Lebenskraft im Gleichgewicht, ist der Mensch gesund.

Gerät die Lebenskraft aus dem Gleichgewicht, ist der Mensch anfällig für körperliche oder psychische Erkrankungen. Jede Erkrankung hat ihren Ursprung in einem Ungleichgewicht der Lebenskraft.

 

       rundum praxis